Veranstaltungen

gemeinsam mit der AG Geobotanik Schleswig-Holstein und Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Hamburg
Außerdem: Vorlesungsreihe der Universität zum Naturschutz.

Die Veranstaltungsorte ohne detailliertere Angaben liegen in der Regel in Hamburg. Im Zweifelsfall fragen Sie nach (Kontakt)! Für den Beginn der Exkursionen gilt – wenn nicht anders vermerkt – die in Minutenabstand jeweils nächste Ankunftszeit von Bus oder Bahn am jeweiligen Treffpunkt.


Das Veranstaltungsprogramm des Botanischen Verein zum Download:

Hinweis für alle Veranstaltungen: Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Botanischen Vereins erfolgt auf eigene Gefahr.


Freitag, 5. April 2019, Kartierexkursion Hohes Elbufer zwischen Schröders Elbpark und Teufelsbrück

Kartierexkursion bedeutet: Wir gehen in 2-3 Stunden einen Quadranten ab und notieren alles was wir finden, die selteneren Arten punktgenau und mit Mengenangabe.
Es wird ein Protokoll erstellt, und die Ergebnisse fließen in unser Artenkataster ein. Es handelt sich also um eine Art Arbeitstreffen, zu dem aber nicht nur Experten sondern auch Anfänger herzlich willkommen sind. Unser Einstieg in die Kartiersaison 2019 führt uns in die UTM-Quadranten 5838 und 5839 ans Hohe Elbufer, wo wir in den Parks einige interessante Frühblüher finden werden.

Treffen: 15 Uhr, an der Haltestelle Halbmondsweg, Bus 111 und 36.
Leitung: Hans-Helmut Poppendieck

Sonnabend, 13. April 2019, Frühblüher-Exkursion durch das Niendorfer Gehege

Was blüht im Frühling im Niendorfer Gehege? Neben einigen Garten-Flüchtlingen können wir auf zahlreiche Wildpflanzen hoffen und bei der Gelegenheit auch auf Gagea spathacea achten, die im Gebiet häufig vorkommt und eine Zielpflanze des Projekts „Seltene Pflanzen“ des Botanischen Vereins ist.
Einsteiger sind willkommen.

Treffen: 13 Uhr, Treffpunkt an der Bushaltestelle Niendorfer Gehege der Linie 181, Ende Nahe der U-Bahnstation Niendorf Markt (U2).
Dauer: ca. 3-4 Stunden.
Führung: Kristin Ludewig

Sonntag, 14. April 2019, Gelbsterne im Mecklenburg

Haben wir schon einmal die Gelbsterne in Mecklenburg gesucht? Ich möchte eine Exkursion zu ihnen vorschlagen. Ich war letztes Jahr in Wismar beim Mecklenburger Gelbstern (Gagea megapolitana) und auf Poel beim Pommerschen Gelbstern (Gagea pomerania).
Diese Exkursion sollte mit PKW stattfinden und mit Fahrzeiten ca. 6 Stunden dauern. Bitte melden Sie sich bei Klaus Günther unter: klaus.guenther.hh@web.de (oder telefonisch 040 64669278) bis zum 11.4.2019.
Dann können Fahrgemeinschaften vereinbart werden.

Treffen: um 9.30 Uhr, an der S-Bahnstation Landwehr (vor dem BUDNI Ecke Landwehr/Angerstraße, andere Treffpunkte nach Vereinbarung).
Leitung: Klaus Günther

Donnerstag, 25. April 2019, Exkursion im Rahmen von „Natürlich Hamburg“

Alter Bahndamm Billwerder Mittlerer Landweg. Die Stadt Hamburg verfolgt mit dem Großprojekt ‘Natürlich Hamburg!’ die Ziele, mehr Natur in die Parks und mehr Erlebbarkeit in die Naturschutzgebiete zu bringen. Wir möchten uns mit ihnen vor Ort über Notwendigkeiten, Wünsche, Ziele, Möglichkeiten und Grenzen für das NSG Allermöher Wiesen/Alter Bahndamm Billwerder austauschen.
Eine lebhafte Diskussion ist erwünscht!

Treffen: 17 Uhr, an der Kreuzung Bahndamm/Mittlerer Landweg.
Führung: Ingo Brandt

Sonnabend, 4. Mai 2019, Geobotanischer Rundgang durch den Forst Höpen-Rosengarten

Der Höpen ist ein kleiner, überwiegend von Laubbäumen bestandener Wald, der schon seit sehr langer Zeit existiert: Hier findet man zahlreiche Pflanzen, die auf diese, heute sehr seltenen Laubwälder angewiesen sind. Einsteiger in die Botanik werden gerne begrüßt.

Treffen: 10.15 Uhr, Treffpunkt Haltestelle „Waldquelle“ der Buslinie 443 (Ab Harburg ZOB um 9.47 Uhr).
Dauer: ca. 2-3 Stunden.
Führung: Peter Grundmann

Freitag, 10. Mai 2019, Exkursion im Rahmen von „Natürlich Hamburg“ :Eichbaumpark

Die Stadt Hamburg verfolgt mit dem Großprojekt ‘Natürlich Hamburg!’ die Ziele, mehr Natur in die Parks und mehr Erlebbarkeit in die Naturschutzgebiete zu bringen. Wir möchten uns mit Ihnen vor Ort über Notwendigkeiten, Wünsche, Ziele, Möglichkeiten und Grenzen für den Eichbaumpark austauschen. Eine lebhafte Diskussion ist erwünscht!

Treffen: 17 Uhr, am Parkplatz Moorfleeter Deich.
Führung: Ingo Brandt

Mittwoch, 15. Mai 2019, Botanischer Rundgang im Jenischpark

Die Feuchtwiesen im Tal der Flottbek im Jenischpark sind Mitte Mai in Blüte. Schlangenknöterich und Kuckuckslichtnelke prägen das Bild. Im letzten Jahr wurden bei einer Mai-Begehung Geum x intermedium und Sumpfwolfsmilch angetroffen.

Treffen: 17 Uhr, Treffpunkt vor dem Jenischhaus (ca. 15 Minuten Fußweg von der S-Bahn Klein Flottbek).
Dauer: ca. 2 h.
Führung: Gisela Bertram

Montag, 20. Mai 2019, Exkursion im Rahmen von „Natürlich Hamburg“: Obere Bille.

Die Stadt Hamburg verfolgt mit dem Großprojekt ‘Natürlich Hamburg!’ die Ziele mehr Natur in die Parks und mehr Erlebbarkeit in die Naturschutzgebiete zu bringen.
Wir möchten uns mit ihnen vor Ort über Notwendigkeiten, Wünsche, Ziele, Möglichkeiten und Grenzen für die Obere Bille austauschen.
Eine lebhafte Diskussion ist erwünscht!

Treffen: 17:00 Uhr, am Parkplatz Marktkauf-Center Bergedorf.
Führung: Ingo Brandt

Mittwoch, 22. Mai 2019, Kartierexkursion Wellingsbüttel

Wälder und Wiesen im Alstertal sind das Thema dieser botanisch-historischen Kartierexkursion. Höhepunkt ist der wegen seiner Flora und seiner Geschichte bemerkenswerte Hang über der Grevenau beim früheren Hotel Randel. Historisch ist diese Exkursion auch, weil hier  1995 eine der ersten Kartierexkursionen für den Hamburger Pflanzenatlas stattfand.

Treffen: 15 Uhr, Treffpunkt, S-Bahn Wellingsbüttel.
Leitung: Hans-Helmut Poppendieck

Mittwoch, 5. Juni 2019, Kartierexkursion Harburger Berge

Die Harburger Berge galten vor allem bei den Botanikern von nördlich der Elbe lange Zeit als langweilig und wurden selten auf Exkursionen aufgesucht. Das war ein Fehler! Auf dieser Exkursion wollen wir viele nördlich der Elbe seltene Arten kartieren wie den Eichenfarn, den Wald-Schwingel, das Wald-Reitgras, den Rippenfarn oder das Fuchssche Greiskraut. Ob wir auch die Dünnährige Segge Carex strigosa finden, die hier erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde?

Treffen: 15.01 Uhr Treffpunkt, Haltestelle Majestätische Aussicht, Bus 443, ab 14:49 S- Harburg Rathaus.
Leitung: Hans-Helmut Poppendieck

Wochenende, 15. und 16. Juni 2019, Langer Tag der Stadtnatur

Das Thema ist in diesem Jahr der Biotopverbund in Hamburg und der Metropolregion mit dem Motto „StadtNatur verbindet“.
Das Programm für diese Tage ist dann unter www.tagderstadtnaturhamburg.de abrufbar und liegt auch gedruckt in Hamburg aus.
Der Botanische Verein bietet im Rahmen des Langen Tages Exkursionen an:

  • Kirchdorf Süd – A26 Ost, Stadtstraßen und Autobahnen Teil I, Leitung: Andromeda v. Prondzinski, Kolja O. Dudas
  • Deckel der A7, Stadtstraßen und Autobahnen Teil II, Leitung: Andromeda v. Prondzinski, Kolja O. Dudas
  • Naturkundlicher Spaziergang durch Lokstedt zur Stellinger Schweiz, Führung: Kristin Ludewig, Sonja Heemann

Bitte genaue Beschreibungen sowie Treffpunkte und Zeit dem Programm entnehmen.

Sonntag, 23. Juni 2019, Marschengräben im Moorburg

Die Exkursion führt entlang der Moorburger Landscheide. Ein Schwerpunkt soll dabei die Betrachtung der Grabenvegetation sein.

Treffen: 10:00 Uhr, Treffpunkt Haltestelle Georg-Heyken-Straße (Buslinie 250, ab 9:41 Uhr Bf. Altona)
Dauer: ca. 2-3 Stunden.
Führung: Sonja Heemann

Sonnabend, 29. Juni 2019, Geobotanischer Rundgang durch das Neugrabener Holz

Hier ist die Flora an die Bedingungen an einen Nadelwald angepasst. Einsteiger in die Botanik werden gerne begrüßt.

Treffen: 10 Uhr, Treffpunkt: Endhaltestelle „Waldfrieden/Wendeschleife“ der Buslinie 240 am Falkenbergsweg. Buslinie 240 ab S-Bahnhof Neugraben um 9.39 Uhr. , ca. 2-3 Stunden.
Führung: Peter Grundmann

Januar-März 2019 : Alle Jahre wieder : Mal raus in die Moore

Es geht um das Abharken der Pfeifengras-Streu von Torfmoosen, Glockenheide und Moosbeeren.

Das hat sich bisher auf diese kleinwüchsigen wintergrünen Arten positiv ausgewirkt. Anfang Januar ist Molinia morsch genug, um sich mit einem sanften Harkenzug abheben zu lassen, womit keine große Anstrengung verbunden ist. Da wir Trockenwetter und Schneefreiheit brauchen, sind Termine nur kurzfristig vereinbar. Ohlkuhlen- und Hüsermoor sind den meisten vertraut.

Wer mitmachen möchte, wird gebeten, sich zu melden, dann teile ich kurzfristig Treffpunkt + Datum mit.

Horst Bertram , Tel. 601 60 53 /  Horst.Bertram@botanischerverein.de

Montag-Mittwoch 1./2./3. April 2019: Wie kann man Pflanzen selber bestimmen?

Wie finde ich mich in einem Bestimmungsbuch zurecht? Was bedeuten die Fachausdrücke? Das soll an drei Nachmittagen gezeigt werden, an denen wir uns im „Herrenhaus“ von Gut Karlshöhe treffen, um im Seminarraum mit dem Gebrauch eines Bestimmungsbuches vertraut zu werden (Rita Lüder: Grundkurs Pflanzenbestimmung, steht zur Ausleihe zur Verfügung). Als Hilfsmittel wird eine bis 10-fach vergrößernde Lupe benötigt.
Möglichkeiten zur praktischen Anwendung bei Exkursionen im Gelände alle 14 Tage.

Adresse: Karlshöhe 60 d, 22175 Hamburg, bequem erreichbar mit der Bus-Linie 27.

Die Gruppe soll höchstens 10 Teilnehmer umfassen.
Daher wird um Anmeldung bis zum 15.3.2019 gebeten bei:
Horst Bertram, Telefon (ggf. Anrufbeantworter), E-Mail: horst.f.bertram@gmx.de

Dauer: 18-20 Uhr
Leitung: Klaus Hlawa

Zurück