Veranstaltungen

gemeinsam mit der AG Geobotanik Schleswig-Holstein und Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Hamburg
Außerdem: Vorlesungsreihe der Universität zum Naturschutz.

Die Veranstaltungsorte ohne detailliertere Angaben liegen in der Regel in Hamburg. Im Zweifelsfall fragen Sie nach (Kontakt)! Für den Beginn der Exkursionen gilt – wenn nicht anders vermerkt – die in Minutenabstand jeweils nächste Ankunftszeit von Bus oder Bahn am jeweiligen Treffpunkt.


Das Veranstaltungsprogramm des Botanischen Verein zum Download:

Mittwoch,18. Juli 2018: Brünschenwiesen und Umgebung (Rissen)

Eine Exkursion zum Projekt „Seltene Pflanzen“. Anfänger und Einsteiger sind willkommen. Die Brünschenwiesen an der Hamburger Landesgrenze waren früher eine Fundgrube für seltene Feuchtgebietsarten: Menyanthes trifoliata, Triglochin palustre, Carex appropinquata und zeitweise sogar Lycopodiella inundata und Isolepis setacea wurden von hier gemeldet. Was ist davon noch zu finden? Außerdem wollen wir nach Sanguisorba officinalis und Galeopsis segetum suchen.
Treffpunkt: 15:00 Uhr Bushaltestelle Industriestraße (Nord), Wedel, Linie 189 ab S-Bahn Blankenese 14:43, an Industriestraße (Nord) 14:59
Führung: Dr. Hans-Helmut Poppendieck

Mittwoch, 1. August 2018: Kartierung seltener Arten in Boberg

Auch eine Exkursion zum Projekt „Seltene Pflanzen“. Zuletzt haben wir diese hier im Jahre 2014 kartiert. Das wollen wir in diesem Jahr wieder aufnehmen. Route und Kartierprogramm wollen wir vor Ort entsprechend der jahreszeitlichen Entwicklung festlegen. Auch hier sind Einsteiger und Anfänger willkommen.
Treffpunkt: 15:00 Uhr Infohaus Boberger Niederung. Buslinie 221 ab S-Bahn Mittlerer Landweg 14:52 ,an Boberger Furtweg 14:58
Führung: Dr. Hans-Helmut Poppendieck

Mittwoch, 8. August 2018: Botanische Paddeltour auf der Gosen-Elbe

Erkundung der Wasservegetation vom Boot aus. Dazu leihen wir uns Kanadier (für 2-4 Personen) und paddeln damit eine kurze Strecke. Die Boote liegen stabil im Wasser und sind auch für „Bootslaien“ geeignet. Schwimmwesten gibt es vor Ort.
Treffpunkt: 15.00 Uhr bei der Bootsvermietung Paddel-Meier, Heinrich-Osterath-Straße 256, 21037 Hamburg- Kirchwerder.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Vom Bahnhof Bergedorf mit der Buslinie 222 bis zur Haltestelle Wulfsbrücke. Die Bootsmiete wird auf die Teilnehmer umgelegt: Kosten pro Person etwa 10-15 €.
Anmeldung bis zum 7. August an gisela_bertram@gmx.de oder über AB, Tel.: 040 227 38 771 Dr. Gisela Bertram

Sonnabend, 18. August 2018: Pflegemaßnahmen im Hüsermoor

Im Hochsommer ist die Zeit, das in die Moorfläche vordringende Schilf zurückzudrängen. 6 Distelstecher stehen bereit, mit denen die Schilfrhizome gut zu durchtrennen sind. Arbeitshandschuhe sind nötig, und Gummistiefel in der Regel auch.
Treffpunkt: Kreuzung Rehagen/ Högenbarg bzw.- redder, 9: 55, sonst ab 10:00 vor dem Gatter am Hüsermoor, bei Regen Verschiebung.
Abholung: ab S Poppenbüttel möglich.
Wer helfen will, wird gebeten, sich telefonisch zu melden : 601 60 53 ( Horst Bertram)

Sonnabend, 25. August 2018 (voraussichtlich): Die Binnendünen Nordoe (bei Itzehoe)

Heute Naturschutzgebiet und ehemals Truppenübungsplatz, werden von der Stiftung Naturschutz Schleswig -Holstein betreut. Das Gebiet bietet eine interessante Vielfalt von Lebensräumen. Die organisatorische Vorbereitung ist noch nicht abgeschlossen. Anmeldungen bitte bis zum 20. August an Dr. Gisela Bertram und Dr. Manfred Haacks: gisela_bertram@gmx.de, oder 040 22738771
Anfahrt mit PKW

Mittwoch 29. August 2018: Borghorster Elblandschaft und Besenhorster Sandberge

Eine Wanderführer-Exkursion und zugleich eine Exkursion zum Projekt „Seltene Pflanzen“. Im Zentrum unserer Nachsuche werden unter anderem stehen Scabiosa columbaria, Armeria elongata, Sanguisorba officinalis und Agrimonia procera.
Treffpunkt: 15:10 Uhr Bushaltestelle Borghorst. Linie 228 ab Bergedorf 14:40 ,an Borghorst 15:04
Führung: Dr. Hans-Helmut Poppendieck

Sonnabend, 1. September 2018: Entkusselung im Poppenbüttler Graben

Die alle Jahre wiederholte Bekämpfung des noch ganz jungen Gehölzaufwuchses lohnt sich. Deswegen wollen wir auch in diesem Jahr mit den oben genannten Werkzeugen daran weiterarbeiten. Gummistiefel und Arbeitshandschuhe werden benötigt.
Treffpunkt: Bus-Haltestelle Heimgarten der Linie 178 , 10 Uhr . Bei Regen fällt der Termin aus.
Bitte anrufen unter 601 60 53 ( Bertram)

Zurück