Veranstaltungen

gemeinsam mit der AG Geobotanik Schleswig-Holstein und Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Hamburg
Außerdem: Vorlesungsreihe der Universität zum Naturschutz.

Die Veranstaltungsorte ohne detailliertere Angaben liegen in der Regel in Hamburg. Im Zweifelsfall fragen Sie nach (Kontakt)! Für den Beginn der Exkursionen gilt – wenn nicht anders vermerkt – die in Minutenabstand jeweils nächste Ankunftszeit von Bus oder Bahn am jeweiligen Treffpunkt.


Das Veranstaltungsprogramm des Botanischen Verein zum Download:

Hinweis für alle Veranstaltungen: Die Teilnahme an den Veranstaltungen des Botanischen Vereins erfolgt auf eigene Gefahr.


Sonntag, 5. April 2020: Frühblüher-Exkursion für Botanik-Einsteiger durch das Niendorfer Gehege

Was blüht im Frühling im Niendorfer Gehege? Neben einigen Garten-Flüchtlingen werden wir zahlreiche Wildpflanzen finden und vermutlich auch den Scheidigen Gelbstern Gagea spathacea, der im Gebiet häufig vorkommt und eine Zielart des Projekts „Seltene Pflanzen“ des Botanischen Vereins ist. Für Botanik-Einsteiger.

Treffpunkt: U-Bahnstation Hagendeel (U2) 13:00 Uhr.
Dauer: ca. 3 Stunden.
Leitung: Kristin Ludewig

Freitag 10. April 2020, Gelbsterne im Mecklenburg:

Eine Exkursion nach Wismar zum Mecklenburger Gelbstern (G. megapolitana) und nach Poel zum Pommerschen Gelbstern (G. pomerania).

Diese Exkursion soll mit PKW stattfinden. Bitte bis zum 7. April bei Klaus Günther unter: klaus.guenther.hh@web.de (telefonisch 040 64669278) anmelden, damit Fahrgemeinschaften vereinbart werden können.

Treffen: 9.30 Uhr, Treffpunkt an der S-Bahnstation Landwehr (vor BUDNI Ecke Landwehr/Angerstraße, andere Treffpunkte nach Vereinbarung)
Leitung: Klaus Günther

Sonnabend 2. Mai 2020: Der Forst Höpen

Rundgang durch ein altes Exkursionsgebiet des Botanischen Vereins. Dieser Wald liegt in der Gemeinde Meckelfeld, direkt östlich der Hamburger Landesgrenze. Hier wurden bisher 38 (!) Pflanzenarten gefunden, die auf der Hamburger Roten Liste aufgeführt sind. Wir wollen möglichst viele von ihnen wiederfinden und nach Erklärungen für die große Vielfalt seltener Pflanzen hier suchen. Einsteiger in die Botanik werden sehr gerne begrüßt.

Treffpunkt: Haltestelle „Waldquelle“ der Buslinie 443 am Parkplatz um 10.15 Uhr (Abfahrt ab Harburg ZOB um 9.47 Uhr)
Führung: Peter Grundmann

Mittwoch, 6. Mai 2020: Kartierexkursion Elbufer bei Cranz

Die letzte Kartierexkursion in dieses Gebiet gab es in den späten 1990er Jahren. Hohe Zeit also, sich anzusehen, was sich seitdem hier getan hat. Es geht um Tideauenwälder mit der Reif-Weide Salix daphnoides, und mit ein wenig Glück finden wir vielleicht auch Rosetten des Schierlings-Wasserfenchels. Und auch wenn die Baumblüte im Alten Land schon vorbei ist, gibt es im Hinterland einiges zu entdecken.

Treffpunkt: 15 Uhr Parkplatz beim Schiffsanleger Sperrwerk Neuenfelde. Zu erreichen mit der Fähre ab Blankenese jeweils zur halben Stunde, oder mit dem Bus 150 und diversen anderen Buslinien. Bitte genaue Abfahrtszeiten selbst erkunden.
Führung: Hans-Helmut Poppendieck

Sonnabend, 06. Juni 2020: Ufer- und Ruderalpflanzen auf der Halbinsel Entenwerder

Ein sehr heterogenes, intensiv genutztes innerstädtisches Gebiet mit Sandaufschüttungsflächen, Freizeitpark, Elbufer und dem Haken, einem ehemaligen Hafenbecken. Vgl. dazu die Tour 30 im Botanischen Wanderführer für Hamburg und Umgebung.

Treffpunkt: T-Kreuzung Billhorner Mühlenweg / Billlwerder Neuer Deich um 11 Uhr. Nächstgelegene Bushaltestelle: “Billhorner Mühlenweg” der Linien 3, 120 und 124
Rundgang: Dauer ca. 2-3 Stunden
Führung: Dieter Wiedemann

Sonnabend, 13. Juni 2020: Der ehemalige Bahndamm beim Mittleren Landweg.

Eine für Hamburg ungewöhnlich hohe Anzahl seltener Grasarten wurde hier beobachtet: u.a. Fieder-Zwenke, Berg-Rispengras, Aufrechte Trespe. Vgl. dazu die Tour 10 im Botanischen Wanderführer.

Treffpunkt: 11 Uhr. Kreuzung Alter Bahndamm / Straße Mittlerer Landweg, nächstgelegener S-Bahnhof “Mittlerer Landweg”.
Rundgang: Dauer ca. 3 Stunden.
Führung: Dieter Wiedemann

Langer Tag der Stadt Natur 13. und 14. Juni

Veranstaltungen in und mit der Natur.

Detailliertes Programm unter: www.tagderstadtnaturhamburg.de/. Zum Beispiel Führung von Sonja Heemann und Kristin Ludewig in die Stellinger Schweiz oder Botanisch-landschaftsgeschichtliche Exkursion im Stadtteil Hamburg-Horn mit Kolja Dudas und Paula Höpfner (14. Juni, 12 Uhr), Infos und Anmeldung über tagderstadtnaturhamburg.de

 

Donnerstag, 18. Juni 2020: Blühstreifen an der Glashütter Landstraße

Donnerstag, 18. Juni 2020: Blühstreifen an der Glashütter Landstraße

Der im Frühjahr 2017 vom Botanischen Verein angelegte Blühstreifen hat sich trotz zwei sehr trockener Sommer gut entwickelt und zeigt in der Häufigkeit bestimmter Arten eine interessante Dynamik. Auch in diesem Jahr sollen die vorkommenden Arten möglichst genau erfasst werden.

Treffpunkt: 16 Uhr, Parkplatz am Hummelsee (Ost-Seite der Glashütter Landstraße, zu Fuß von Haltstelle Heimgarten der Bus-Linie 178 in ca. 15 Min.) ab S-Poppenbüttel 15:32, an Heimgarten 15:45, Dauer ca. 2 Stunden.
Leitung: Sonja Heemann

Sonntag, 21. Juni 2020: Nördlicher und südlicher Bahndammgraben

Der alte Bahndamm am Mittleren Landweg ist ein traditionelles Exkursionsziel des Vereins. Dieses Mal soll es in östliche Richtung entlang des nördlichen Bahndammgrabens bis Allermöhe gehen. Ältere und aktuellere Funde dokumentieren mindestens sieben verschiedene Laichkrautarten, darunter das Kleine und Rötliche Laichkraut (Potamogeton pusillus, P. rutilus). Es sollen auch die weitere Grabenvegetation und die ruderalen Wegsäume erkundet werden. Die Exkursion führt als Rundweg zurück zum Startpunkt über den südlichen Bahndammgraben. Bei Interesse geht es für einen kleinen Exkurs an den Grenzgraben am NSG Allermöher Wiesen.

Treffpunkt: 10:08 Uhr, Haltestelle der S21 „Mittler Landweg,“ Dauer 2-3 Stunden
Leitung: Sonja Heemann

Anmeldefrist bis zum 15.06.2020 für: 17.-19. Juli – Wochenendkurs Weiden: „Salix-Workshop“

Die Bestimmung von Weidenarten (Gattung Salix) und die oftmals schwierigen Unterscheidung von Weiden-Hybriden steht hier im Vordergrund. Es sind an diesem Wochenende Exkursionen zu verschiedenen interessanten Weiden-Standorten geplant. Start am Freitagnachmittag. Die auf den Exkursionen gesammelten Belege werden gemeinsam bestimmt und diskutiert. Dafür steht das Boberger Dünenhaus der Loki-Schmidt-Stiftung zur Verfügung.

Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Es wird um Anmeldung gebeten bei Barbara Engelschall: engelschall@botanischerverein.de (Tel.: 04121-45 20 85).
Weitere Informationen zum Programm folgen nach Anmeldung.
Der Workshop ist für Mitglieder des Botanischen Vereins kostenfrei. Für Externe gilt eine Kostenbeteiligung von 25 €.

Ort: Hamburg (genaue Exkursionsziele folgen, bitte gerne melden, wenn gute Weiden-Ziele bekannt sind)

Leitung: Michael Ristow, Berlin

Zurück