Die Harburger Berge galten vor allem bei den Botanikern von nördlich der Elbe lange Zeit als langweilig und wurden selten auf Exkursionen aufgesucht. Das war ein Fehler! Auf dieser Exkursion wollen wir viele nördlich der Elbe seltene Arten kartieren wie den Eichenfarn, den Wald-Schwingel, das Wald-Reitgras, den Rippenfarn oder das Fuchssche Greiskraut. Ob wir auch die Dünnährige Segge Carex strigosa finden, die hier erst vor wenigen Jahren entdeckt wurde?

Treffen: 15.01 Uhr Treffpunkt, Haltestelle Majestätische Aussicht, Bus 443, ab 14:49 S- Harburg Rathaus.
Leitung: Hans-Helmut Poppendieck

Zurück