Stromtalwiesen gehören zu den artenreichsten und gleichzeitig am stärksten gefährdeten Ökosystemen Mitteleuropas. Bei ihrer Renaturierung gehören Ausbreitungslimitierung und verarmte Bodensamenbanken zu den größten Herausforderungen, die einer erfolgreichen Artanreicherung entgegenstehen.

Aus diesem Grund wurden seit Ende der 1990er Jahre am Hessischen Oberrhein Forschungsprojekte zur aktiven Wiederansiedlung von Stromtalwiesenarten auf geeigneten Standorten durchgeführt. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Erkenntnisse aus den Renaturierungsprojekten und ein Ausblick in die Zukunft der Stromtalwiesen.

Die Veranstaltung findet digital als Audio-/Videokonferenz über Zoom statt.

Vortrag: Dr. Sarah Harvolk-Schöning, Justus-Liebig-Universität Gießen
Beginn: 19:00 Uhr

Zurück