Der Hamburger Hafen gilt als wichtiger Einschleppungsort für gebietsfremde Pflanzen aus allen Kontinenten. Aber in welchem Maße haben sich diese Pflanzen tatsächlich über den Hafen hinaus ausgebreitet und sind zu invasiven Neophyten geworden? Und wie hat sich die Struktur des Hafens und die hier anzutreffende Biodiversität in den letzten Jahrzehnten verändert? Der Botanische Verein hat zu diesen Fragen in einem Gutachten Stellung genommen, das er im Auftrag der Bundesanstalt für Gewässerkunde in diesem Jahr erarbeitet hat. In diesem Vortrag sollen die wichtigsten Ergebnisse erstmals für die Mitglieder des Vereins und für eine breitere Öffentlichkeit vorgestellt werden.
Ort: Hamburg-Haus Eimsbüttel, Großer Saal, Doormannsweg 12, Beginn 19:00 Uhr
Anreise: U-Bahn Emilienstraße, dann 6 Minuten Fußweg. Oder Buslinien 20 oder 25 bis Haltestelle Fruchtallee (Hamburg-Haus)
Der Saal ist auf 50 Personen begrenzt. Bitte seien Sie daher pünktlich.
Vortrag: Kolja O. Bodendieck

Zurück