Ältere Beiträge aus unserem Archiv

Wildnisse in der Stadt erhalten!

Die Diskussion zum Thema „Wildnis“ hat in Hamburg gerade erst begonnen. Der Botanische Verein setzt sich vor allem für innerstädtische Wildnisgebiete im Wohnumfeld ein. Wildnis in Hamburg Wildnisgebiete im Sinne der Nationalen Biodiversitätsstrategie sind ausreichend...

mehr lesen

Es geht auch ohne Torf!

Rhododendren brauchen keinen Torf Das war für viele Freunde und Mitglieder des Botanischen Vereins das überraschende Fazit, das Prof. Dr. Wolfgang Spethmann bei einem Vortrag am 04.02.2015 in Hamburg aus seinen Forschungen über die Gattung Rhododendron zog. So zeigte...

mehr lesen

Stadtgrün- natürlich!

100 Jahre "Stadtgrün" in Hamburg Artenvielfalt der Stadt Städte sind Zentren der Artenvielfalt. Vor allem im Vergleich zum landwirtschaftlich geprägten Umland sind die Artenzahlen in Städten deutlich höher. Substrat- und Lebensraumvielfalt sind viel ausgeprägter als...

mehr lesen

Reform des Ökokontos: Der Natur Recht geben

Im Bundesnaturschutzgesetz wurde 2009 erstmalig die Einrichtung eines Ökokontos vorgesehen (§16). Das war bei Naturschützern nicht unumstritten. Wie würde sich diese Konstruktion bewähren? Wir fragten beim Naturschutzamt nach Erfahrungen in Hamburg. Die Bevorratung im...

mehr lesen

Mehr Bürokratie – schwindende Effizienz!

Mängel des Agrarpolitischen Konzeptes für Hamburg Das ist für Horst Bertram vom Botanischen Verein das auf Naturschutz und Bauleitplanung bezogene  Ergebnis einer Lektüre des „Agrarpolitischen Konzepts für Hamburg“, das der Senat gestern vorgelegt hat. Eine neu zu...

mehr lesen

Warum der Naturschutz Wiesen bewirtschaften muss

„Deutschland fehlen die Blütenwiesen“. Das ist das Fazit der Süddeutschen Zeitung vom 27.3.2014 aus dem neuesten  Bericht zur  Lage der Natur in Deutschland. Der Botanische Verein möchte mit seinem Faltblatt dazu beitragen, dass sich dieser Zustand in Hamburg ändert....

mehr lesen

Winterbotanik I + II

Winterbotanik I – Mauerfarne in Hamburg, wer kennt neue Standorte? Vorweg ein Dank an den Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer. Wir hatten uns dort im Oktober gemeldet, als bei Sanierungsarbeiten an den Alstermauern nahe der Alsterkrüger Kehre ein paar schöne...

mehr lesen

Hamburgischer Naturschutz unter neuer Leitung

Die Abteilung Naturschutz im Amt NR der BSU hat seit dem 1.12.2013 einen neuen Leiter. Erstmals in der Geschichte des hamburgischen Naturschutzamtes ist es mit Bernd-Ulrich Netz ein Biologe mit „Geländeerfahrung“ geworden. Er bringt für diesen Posten auch reichlich...

mehr lesen

Wie muss der Biotopverbund für Hamburg aussehen?

Ohne Verbindungen der Lebensräume funktioniert das System nicht! Wildlebende Pflanzen und Tiere haben es in einer Großstadt nicht leicht. Ihre Lebensräume werden durch Bebauung oder Intensivierung der Nutzung verkleinert oder in kleine nicht dauerhaft lebensfähige...

mehr lesen

Was muss für Hamburgs Natur getan werden?

Eine gut organisierte und handlungsfähige Naturschutzverwaltung wird gefordert In der BSU werden die Mitarbeiter demotiviert, ständig werden neue Projekte von oben verkündet, für die binnen kurzer Frist Zuarbeit erwartet wird. Eigene Vorschläge interessierter...

mehr lesen

Zurück