Im Sommer 2015 hat der NDR einen Film gedreht, in dem es um die geplante Elbvertiefung geht. Welche Auswirkungen hat die Elbvertiefung auf die Ökosysteme der Elbe und des Elbvorlandes? Was passiert mit Finte, Schierlings-Wasserfenchel oder Seeschwalbe? Zu diesen Fragen war das NDR-Team vor Ort mit verschiedenen Gutachtern und Wissenschaftlern. Ohne, dass Vertreter der  Planfeststellungsbehörden oder der Naturschutzverbände zu Wort kommen, ergibt sich so ein umfassendes Bild der Risiken, die mit dem Eingriff in die Elbe verbunden wären.

Der Film wird am 23.11.um 22 Uhr im NDR in der Reihe „45 Min“ unter dem Titel “Die Elbvertiefung – was riskieren wir?” gesendet: Link zum Film

Zurück