Veranstaltungsprogramm

gemeinsam mit der AG Geobotanik Schleswig-Holstein und Hamburg und der Arbeitsgemeinschaft Naturschutz Hamburg
Außerdem: Vorlesungsreihe der Universität zum Naturschutz.

Die Veranstaltungsorte ohne detailliertere Angaben liegen in der Regel in Hamburg. Im Zweifelsfall fragen Sie nach (Kontakt)! Für den Beginn der Exkursionen gilt – wenn nicht anders vermerkt – die in Minutenabstand jeweils nächste Ankunftszeit von Bus oder Bahn am jeweiligen Treffpunkt.

Veranstaltungen 2. Quartal zum Download (PDF 2,8 MB)

Sonnabend, 6. Mai 2017: Frühlingsflora im Düvelshöpen

Auf den Wegen des Botanischen Wanderführers für Hamburg

Schuppenwurz und Schwarze Teufelskralle: Sehenswerte Frühjahrsflora in feuchtem Eichen-Hainbuchenwald (Wanderführer Nr. 48,  S. 182)

Treffpunkt: 11 Uhr, Tostedt, Parkplatz an der Grundschule Schützenstraße 51, vom Bahnhof 1,7 km Fußweg über Am Bahnhof, Alte Kleinbahn bis zum Schulzentrum, mit Metronom von Hamburg Hbf. 9:38, an Tostedt 10:14.
Führung: Gabriele Krebs

Sonnabend, 13. Mai 2017: Botanische Wanderung durch den Forst Beimoor

Auf den Wegen des Botanischen Wanderführers für Hamburg

Botanische Wanderung siehe Wanderführer Nr. 91, S. 316 ff.

Treffpunkt: U-Bahnhof Großhansdorf, 10:15. Parkplätze auf der Ostseite des Bahnhofs. Die Pkw-Fahrer werden gebeten, die mit der Bahn anreisenden Exkursanten von hier mitzunehmen.
Dauer: ca. 3 Stunden
Führung: Horst Bertram

Sonnabend, 20. Mai 2017: Pflanzen-Quiz im Botanischen Garten

Bei der „Pflanzenbörse“ des Botanischen Gartens sind wir regelmäßig mit einem Info-Stand vertreten, bei dem der Pflanzen-Quiz eine große Rolle spielt. Wer mithelfen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Dauer: von 9 bis 14 Uhr

Bitte telefonisch Nachricht geben: 601 60 53 (Horst Bertram)

Mittwoch, 31. Mai 2017: Kartierexkursion Ohlsdorf / Klein-Borstel

Ein sehr vielfältiger und mit 408 Arten auch sehr artenreicher Quadrant! ( DGK 6844/3 im Gauß-Krüger-Raster wie im Pflanzenatlas)  Je ein Drittel werden eingenommen vom Alstertal, dem Ohlsdorfer Friedhof und von Wohnbebauung. Zuletzt wurde hier im Jahre 2001 (!) kartiert – ein guter Grund für eine Nachkartierung.

Beginn: 15 Uhr
Treffpunkt: U/S-Bahn Ohlsdorf, Ausgang Ohlsdorfer Friedhof,
Leitung: Dr.Hans-Helmut Poppendieck

Sonnabend, 17. Juni 2017: Langer Tag der Stadtnatur

Ackerwildkräuter, Bio-Landwirtschaft und anderes in der Wohldorfer Feldmark

Landwirtschaft und Naturschutz- verträgt sich das?  Bis 1994 wurde der Wohldorfer Hof als hamburgisches Staatsgut in konventioneller Landwirtschaft geführt. Was hat sich hier in den vergangenen 23 Jahren getan? Bei einem Rundgang durch die Feldmark wollen wir uns die Flora der Weg-, Acker- und Teichränder ansehen.

Treffpunkt:Haltestelle Duvenstedter Triftweg der Bus-Linie 276 um 16:15
Führung: Horst Bertram
Dauer: ca. 3 Stunden

Bitte melden Sie sich telefonisch:  280 55 888 (Mo-Fr. 10-15 Uhr)  oder  über E-Mail   stadtnatur@loki-schmidt-stiftung.de bei der Loki-Schmidt-Stiftung  an , ab 29.5.- Mitte Juni.

Sonnabend, 24. Juni 2017: Flora eines Nadelwaldes

Auf den Wegen des Botanischen Wanderführers für Hamburg

Durch das Tal der Farne auf Hamburgs höchsten Gipfel ( Wanderführer Nr. 28, S. 110).

Treffpunkt: Endhaltestelle „Waldfrieden/Wendeschleife“ der Buslinie 240 um 10:00 Uhr.  Abfahrt ab S-Bhf. Neugraben um 9:39 Uhr. Einsteiger in die Botanik werden gern begrüßt.   Dauer 2 – 3 Stunden.
Führung: Peter Grundmann

Mittwoch, 28. Juni 2016: Kartierexkursion Eidelstedt-Ost

Ein gemischter Quadrant  ( DGK 6042/3 im Gauß-Krüger.Raster wie im Pflanzena-Atlas) mit Industrie, Friedhof, Wohnbebauung, Kleingärten und Resten der Feldmark, mit 309 Arten gar nicht mal so artenarm. Zuletzt kartiert im Jahre 2005. Mal sehen, ob es was Neues gibt.

Beginn: 15 Uhr, Treffpunkt Bushaltestelle Eidelstedter Platz (diverse Buslinien)

Leitung: Dr. Hans-Helmut Poppendieck

Freitag, 30. Juni 2017: Gehölze, die man sonst nicht findet

Auf den Wegen des Botanischen Wanderführers für Hamburg

Ein Dorado seltener Gehölze auf einem Campusgelände (Wanderführer S. 86).
Führung durch das Arboretum der Bundesforschungsanstalt für Forst- und Holzwirtschaft,

Treffpunkt: am Eingang Leuschnerstraße 91, 17 Uhr
Leitung: Marlis Nahme

17. – 21. September 2017 in Kiel: Botanikertagung 2017 „Plant Research in a Changing World“

Veranstaltungsort:
Christian-Albrechts-Universität Kiel
Christian-Albrechts-Platz
24098 Kiel
Webseite: http://www.botanikertagung2017.de

Pflanzenforscherinnen und Pflanzenforscher laden am 17. bis 21.September zur BOTANIKERTAGUNG 2017 an die Christian-Albrechts-Universität in Kiel ein. Erstmalig werden Kolleginnen und Kollegen aus dem benachbarten Dänemark teilnehmen und die Tagung durch ihre skandinavische Perspektive mit neuen Impulsen bereichern.

Die Tagung steht unter dem Motto „Pflanzenforschung im einer Welt im Wandel„.

Ein breit gefächertes Programm und spannende Vorträge werden vier Tage ausfüllen. Zahlreiche internationale Expertinnen und Experten haben ihr Kommen bereits zugesagt. Posterpräsentationen, Workshops und Ausstellungen werden die Symposien ergänzen.

Über die Frage „Können wir mit unseren Nutzpflanzen in 20 Jahren noch die Welt ernähren?“ wird Prof. Andreas Graner vom Leibnitz Institut für Pflanzenforschung in Gatersleben in einem öffentlichen Vortrag referieren und diskutieren. Die Forschung an Nutzpflanzen ist ein zentrales Thema der Tagung.

Weitere Schwerpunkte werden die Interaktion von Pflanzen mit der Umwelt, Evolution, Zellbiologie, Photosynthese, Algen, Organisation und Expression von Genomen, Wachstum und Entwicklung sowie Biotechnologie sein.
Ein musikalisch begleiteten Begrüßungstrunk am Sonntag Abend sowie der Genuss einer frischen Seebrise bei einer Förde Tour mit dem Schiff MS TOI wird die Tagung abrunden. Eine gute Basis für Austausch und Diskussionen, sowie Inspiration für viele neue Ideen und Projekte. Sprecherlisten und Vortragstitel sowie weitere Informationen finden Sie auf unserer Website: www.botanikertagung2017.de.

Dr. Christine Desel, Botanisches Institut, Christian-Albrechts-Universität Kiel, Am Botanischen Garten 1-9, 24118 Kiel, 0431 880 4246

Zurück