Teufelskralle goes public

Eine afrikanische Heilpflanze und ihre Sammler

Dieses vom Bundesamt für Naturschutz geförderte Projekt bestand aus einer Wander- Ausstellung mit vielen didaktischen Anregungen und Materialien und wurde mit der Übergabe durch unsere Projektleiterin, Frau Dr.Berit Hachfeld,  an das Museum in Swakopmund/ Namibia im Oktober 2011 beendet. Zuvor war die Ausstellung in verschiedenen Museen und Botanischen Gärten Deutschlands gezeigt worden.

Im Zentrum der Ausstellung stehen zwei Medienstationen. Sie liefern über Touchscreens Informationen zur Teufelskralle, den San-Buschleuten, zur Kalahari, der Handelskette sowie zu den politischen Rahmenbedingungen. Kleine Spiele ergänzen das Angebot. Savannen-Atmosphäre schaffen zwei halbkreisförmige Landschaftspanoramen
Namibias. In einen Bodenschnitt, der das Wurzelwerk der Teufelskralle zeigt, sind Vitrinen sowie eine Film- und eine Hörstation eingebaut.

Die Nutzungsrechte an der CD „Teufelskralle goes public“ hat der Botanische Verein dem  WWF Deutschland übertragen, der sie für sein Heilpflanzen-Modul im Rahmen des „WWF-Koffers voller Artenvielfalt“ nutzen will.

Weitere Informationen unter:
www.teufelskralle-goes-public.de

Zurück